Verreisen mit Haustieren – Was gilt es zu beachten?

Viele Menschen lieben zwei Dinge in ihrem Leben ganz besonders: Ihre Haustiere, und auf Reisen zu gehen. Aber lassen sich diese beiden Dinge miteinander vereinen? Wie kann man mit seinem Haustier auf Reisen gehen, ohne dass es für Mensch und Tier zu stressig wird? In diesem Artikel möchten wir Ihnen hierzu einige nützliche Tipps und wichtige Hinweise mitgeben.

Soll ich überhaupt verreisen?

Eines vorweg: Eine Reise ist für viele Tiere längst nicht so angenehm, wie für Menschen. Wir Menschen fahren zwar gerne in den Urlaub, und sehen uns fremde Orte und Länder an. Für viele Tiere ist das aber absolut nicht so – sie verbringen ihre Zeit viel lieber in ihrer vertrauten Umgebung, die sie kennen und in der sie sich sicher fühlen. Wie gern oder ungern ein Tier verreist, hängt einerseits davon ab, um welches Tier es sich handelt – andererseits aber auch von seiner individuellen Persönlichkeit.

Insbesondere wenn Sie zuvor noch nie mit ihrem Tier verreist sind, sollten Sie sich also unbedingt von Ihrem Tierarzt beraten lassen. Er kann Ihnen allgemeine Tipps geben, wie Sie mit einem Tier wie Ihrem am besten und sichersten verreisen. Gleichzeitig kennen Sie die Persönlichkeit Ihres Haustiers aber am besten, und sollten daher die individuellen Charaktereigenschaften Ihres Tieres auch mitberücksichtigen.

Verreisen mit Mäusen

Mäuse gehören zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Sie können zwar zahlenmäßig nicht ganz mit Hunden oder Katzen mithalten, aber dafür ist es ist wesentlich unaufwendiger mit Mäusen zu verreisen als mit größeren Tieren. Sofern Sie über einen geeigneten Mäusekäfig verfügen, kann eigentlich wenig schief gehen! Der Mäusekäfig kann sowohl für den Transport, als auch die Unterkunft in der fremden Umgebung genutzt werden, und bietet den Tieren eine sichere Umgebung. Meiden Sie aber Lärm und fremde Geräusche, um die Tiere nicht zu erschrecken.

Eine kleine Maus auf Reisen – hier allerdings ohne Mäusekäfig in freier Wildbahn

 

Verreisen mit Hauskatzen

Katzen gehören meistens zu jenen Tieren, die nicht gerne verreisen. Eine fremde Umgebung mit all ihren Fremden Gerüchen und Geräuschen kann auf eine Katze leicht beängstigend wirken. Zwar gibt es Ausnahmen – die meisten Katzen bleiben aber lieber in ihrem eigenen Revier.

Wenn Sie dennoch mit Ihrer Katze verreisen, sollten Sie einige Dinge beachten: Zunächst brauchen Sie eine geeignete Transportbox, in der Ihre Katze sicher im Auto mitfahren kann. Auch sollten Sie einige Snacks und eventuell ein Lieblingsspielzeug der Katze mitnehmen, um das Tier zu entspannen bzw. abzulenken. Idealerweise sitzt eine Bezugsperson neben der Katze und streichelt sie gelegentlich. In der fremden Umgebung sollten Sie die Katze unbedingt nur im geschlossenen Haus lassen, sonst könnte es sein dass sich das Tier verirrt und nicht mehr zurück findet.

Verreisen mit Hunden

Hunde verreisen im Allgemeinen lieber als Katzen. Für sie ist eine Reise oft ein aufregendes Abenteuer und sie mögen es meist, mit Frauchen und Herrchen unterwegs zu sein. Wichtig dabei ist jedoch, dass der Hund gut erzogen ist und Ihren Kommandos folgt. Für den Transport empfiehlt sich ebenfalls eine Tiertransportbox, insbesondere bei längeren Fahrten.

Am Zielort angekommen sollten Sie Ihren Hund immer angeleint lassen, da Sie nicht wissen, wie er auf die fremde Umgebung reagiert. Auch ein Maulkorb kann notwendig sein.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *